Mitglied werden

Glänzende Zukunftsaussichten – auch für Sie!

In unserer Open Industry 4.0 Alliance ist noch Platz für Ihr Unternehmen. Offen zu sein bedeutet für uns auch: neue Mitglieder herzlich willkommen zu heißen! Durch enge Zusammenarbeit und eine gemeinsame Sprache werden wir Industrie 4.0 im Team voranbringen. Gemeinsam erreichen wir Ihre Ziele und die Ziele Ihrer Kunden im Bereich Digitalisierung.

Vorteile für Sie als Mitglied

Als Teil unserer Alliance bietet sich Ihnen eine einzigartige Chance:

  • Werden Sie Pionier und Mitentwickler
  • Erschließen Sie neue Märkte
  • Nutzen Sie die Synergien unseres Netzwerks

Für künftige Nutzer und Mitglieder der Open Industry 4.0 Alliance wird eine offene und transparente Zusammenarbeit von entscheidender Bedeutung sein. Die Nutzer erwarten einen gesunden Wettbewerb von Produkten und Dienstleistungen auf der Grundlage offener, kompatibler und auf Standards basierender Ökosysteme für maximale Investitionssicherheit.

Gerd Hoppe, Corporate Management von Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

In vier Schritten zur Mitgliedschaft

Die Open Industry 4.0 Alliance bietet ein kostenpflichtiges Mitgliedschaftsprogramm an. Verschaffen Sie sich einen umfassenden Überblick über die Vorteile eines Beitritts und reichen Sie Ihren Mitgliedsantrag ein.

Lernen Sie die Vorzüge einer Mitgliedschaft auf der Website kennen.

Lesen Sie die nachfolgenden Informationen zum Mitgliedschaftsprogramm.

Füllen Sie das untenstehende Kontaktformular aus und senden Sie es ab.

Im Anschluss setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

Das Mitgliedschaftsprogramm auf einen Blick

  • Aktuelle Mitgliedschaftsgebühren (en)
    pdf | 129 KB
    Download
  • Unsere Satzung
    pdf | 177 KB
    Download
  • Mitgliedsantrag (en)
    pdf | 293 KB
    Download

Kontaktieren Sie uns

Unsere Alliance hat Ihr Interesse geweckt? Melden Sie sich bei uns, wir freuen uns auf Sie.
Kontakt

Kollaboration und Mitgliedschaft – FAQs

Ja, die Open Industry 4.0 Alliance bleibt offen für neue Mitglieder. Jedes Mitglied verpflichtet sich, die im Statut und in der Satzung festgelegten Bedingungen zu erfüllen. Die Satzung sowie weitere Einzelheiten zur Mitgliedschaft (z.B. Gebührenstruktur usw.) finden Sie auf der Website www.openindustry4.com.

Die Mitglieder der Allianz werden sich auf die Lösung der wichtigsten Kunden-Herausforderungen konzentrieren, um so auf konkrete Anfragen der Industrie hinsichtlich komplexer Anwendungsfälle vorbereitet zu sein. Ziel der Open Industry 4.0 Alliance soll es sein, dass Mitglieder als themenspezifische Gruppen zusammenarbeiten. Dies werden formelle Arbeitsgruppen sein, die Ansätze für anspruchsvolle Anwendungsfälle und Technologieempfehlungen entwickeln und fertigstellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit wird über White Papers oder E2E-Offering-Empfehlungen zu Anwendungsfällen verschiedener Branche veröffentlicht werden.

Spezielle Arbeitsgruppen sind bereits eingerichtet, um auf die spezifischen Kundenbedürfnisse in Industriesegmenten einzugehen. Ein technisches Whitepaper als schneller Einstieg für mögliche Anwendungsfälle in der Diskreten Industrie und Prozessindustrie ist bereits verfügbar ist. Der Aspekt, wertvolle Erfahrungen aus komplexen Anwendungsfällen als kollektives Fachwissen zu sammeln, hat für die Allianz höchste Priorität. Weitere Whitepapers zu prozessspezifischen Anwendungsfällen sind in Kürze geplant.

Was uns besonders auszeichnet – FAQs

Die Vision der Allianz ist global. Erst im Frühjahr 2019 hatten wir die Gründung unserer Allianz mit Mitgliedern aus Europa angekündigt. Inzwischen haben wir mehr als 40 Mitgliedsunternehmen weltweit, darunter auch außerhalb Europas. Ziel der Open Industry 4.0 Alliance ist es, in den kommenden Jahren in die wichtigsten globalen Regionen Amerikas, des Nahen Ostens und des asiatisch-pazifischen Raums sowie in das restliche Europa zu expandieren.

Unsere Unterscheidungsmerkmale:

Der Hauptzweck der Allianz ist es, Kunden einen hohen Mehrwert bieten. Dies wird von den Mitgliedern durch interoperable Lösungen und Dienste bewerkstelligt. Die Unterscheidung zu anderen Allianzen kann mit folgenden Aussagen zusammengefasst werden:

  1. Die Satzung des Bündnisses soll offen sein für interessierte Mitglieder. Niemand ist dominant.
  2. Mitglieder der Allianz werden ein gemeinsames Asset-Modell-Repository aktivieren, eine gemeinsame Datensemantik für E2E-Lösungen nutzen und ein Asset-Netzwerk verwenden, um direkt mit Kunden zusammenzuarbeiten.
  3. Allianzmitglieder suchen die Zusammenarbeit mit jedem Kunden, um sicherzustellen, dass eine relevante Masse vertrauenswürdiger Anbieter Teil der Allianz ist.

So wollen wir wachsen:

  1. Zusammenarbeit mit Kunden und neuen Mitgliedern, die ihre vertrauenswürdige Lieferantenlandschaft bilden.

Führende Unternehmen der Branche, die derzeit ihre Bereitschaft bekundet haben, Teil der Allianz zu werden, sollen mit der Allianz über ein Netzwerk gemeinsamer Interessen verbunden sein. Ein weiterer Aspekt, der Allianz-Kunden weiterhilft.

Das Hauptdifferenzierungsmerkmal der Open-Industry 4.0 Alliance ist unser Ziel, Kundenerfolg zu ermöglichen und gleichzeitig über den definierten Lösungsbereich hinweg offen zu sein. Hauptaspekte und Unterscheidungsmerkmale sind dabei:

  • Kein Mitglied ist dominant. Bestehende ähnlich klingende Allianzen haben einen dominanten Anbieter, um den herum versucht wird, eine Allianz aufzubauen.
  • Dies ist die einzige Allianz, die die Bereitstellung eines gemeinsamen Asset-Modell-Repositorys fördert, um über den gesamten Stack eine einheitliche Semantik plus Plug-and-Play-Möglichkeiten nutzen zu können. Dies bietet den Kunden einzigartige Vorteile wie Weiterverwendung und Werterhaltung bestehender Investitionen, auf Basis eines kollektiven Fachwissens aller Mitglieder voranzuschreiten, uvm.
  • Nur diese Allianz bietet integrierte Funktionen für Asset-Netzwerke und ermöglicht so die Zusammenarbeit zwischen Betreibern, Service-Providern und Herstellern.

Die Lösungen der Mitglieder werden interoperabel sein und auch Brownfield-Betriebe und -Lagerhäuser abdecken.

Ziel und Zweck der Open Industry Alliance 4.0 ist es, den Kunden Mehrwert und Erfolg durch ein gemeinsames Ecosystem zu bieten. Dieses Ecosystem besteht zum einen aus vertrauenswürdigen Lieferanten von Equipment. Zum anderen zählen hierzu IT / OT-Anbieter von Kunden, die eine integrierte und interoperable Industry 4.0 / IIOT-Lösung bzw. einen Service in einem gemeinsamen Rahmen anbieten und einsatzbereit sind. Dies ermöglicht eine schnellere Wertschöpfung durch Digitalisierung von Betrieb, Werk und Lager.